Highlights of Zakynthos

Wenn der Sommer gerade anfängt oder langsam zu Ende geht, ist die schönste Zeit für Zakynthos in Griechenland. Denn im Juli und August entern Tausende von Touristen mit schulpflichtigen Kindern die Insel vor Peloponnes. Außerdem ist es in diesen Monaten glühend heiß. Wir waren Anfang Juni in einer Villa bei Xigia Beach und haben die Insel geliebt. Hier unsere Tipps.

Schiffswrack bei Volimes


In einer Bucht bei Volimes strandete 1980 ein mit Zigaretten beladenes Schmugglerschiff auf der Flucht vor der Küstenwache. Alle Besatzungsmitglieder überlebten – und belebten mit ihrem Wrack den Tourismus in der Gegend ungemein. Auch wenn es kein mittelalterliches Piratenschiff ist, nimmt sich das Wrack auf dem weißen Sand und neben dem tiefblauen Meer recht malerisch aus.

Kultur

Kloster-Kiliomeno

Die Insel hat erstaunlich viele Kirchen, die teils sehr baufällig, teils sehr schön sind. Uns hat vor allem das Kloster Kiliomeno beeindruckt. Es ist ganz klein und liegt ein paar Kilometer neben der asphaltierten Hauptstraße. Gleißendes Licht liegt über der Ebene und dichte Stille. Tritt man durch das kleine Tor mit dem Kreuz, schwebt eine schwarz gewandete Frau heran. Sie hält hier als einzige Nonne die Stellung und bietet kostenlose Führungen durch die verfallene Kapelle an. Wichtig sind ihr die Namen der Besucher. Wer einen klassischen Namen trägt, sollte vorher noch mal kurz rekapitulieren, nach welchem Heiligen er genau benannt ist. Mit meinem Namen war ich fein raus, denn die Kapelle ist der Heiligen Katharina und ihrem Werk gewidmet. Nach der Führung freut sich die Nonne, wenn man für ein paar Euro Heiligenbilder oder Kräutertinkturen kauft, deren Ingredienzen im Klostergarten angebaut werden.

Essen

Ich liebe das griechische Essen, und auf Zakynthos wird von toll bis sehr einfach gekocht. Am wohlsten haben wir uns im Restaurant “Nikos by the sea” gefühlt. Wunderschöner Blick, wunderschöne Einrichtung und eine kleine feine Karte, die das beste der griechischen Tradition und der Londoner Multikulti-Küche vereint. Denn auch die Besitzer sind ein Mix der Kulturen: Sie Engländerin, er Grieche, ihre Katze von traditionellem Zakynthos-Geblüt und uralt.

Sonnenuntergang

Den Sonnenuntergang kann man naturgemäß auf der Westseite der Insel betrachten. Wir waren in Kampi in der Sunset Tavern und fanden es dort sehr schön. Das Essen ist einfach, aber die Betreiber-Familie freundlich und der Blick sensationell.

Strände

Da ich nur Fotos habe, auf denen sich mittelmäßig durchtrainierte Familienmitglieder im Sand aalen, muss dieser wichtige Punkt ohne Bild auskommen. Wir fanden den Strand in Mikro Nisi und in Gerakas sehr schön. Letzterer ist ein Sandstrand, in dem auch Schildkröten brüten. Deshalb darf man seine Sonnenschirme nur an einem schmalen Streifen am Meer in den Sand pieken. Das Wasser wird nur langsam tiefer und ist zum Baden mit kleinen Kindern ideal! Wer keine Kinder hat, dem sei der Strand in Porto Limnionas ans Herz gelegt. Zwischen schwarzen Felsen geht es steil hinunter in kleine Buchten. Auf in den Fels geschlagenen Terrassen stehen Sonnenliegen unter Schatten spendenden Bäumen – eine beeindruckende Landschaft.

Honig

In fast jeder Ortschaft stehen kleine Stände am Straßenrand, die selbstgemachtes Olivenöl und Honig anbieten. Ich kann nur sagen: Zuschlagen! Sehr lecker und auch als Mitbringsel schön.

Translation: The beginning of the summer is the best time to travel Zakynthos in Greece. At this time you will find there pleasant temperatures and super friendly people who seem to live without any stress. If you want to read our recomendations for this beautiful island please click on the Google translator at the top of the sidebar.

1 Comment on Highlights of Zakynthos

Leave a reply to Http://youtube.com/watch?v=gszbttgfelc Cancel reply