Archive of ‘Before & After’ category

Pimp up your dungarees!

Liebe Katharina,

Weil Lore heute mit Papa schlafen geht, habe ich mich endlich dazu durchgerungen, ihre zerschlissenen Jeans zu flicken. Eigentlich ist Flicken nicht meine Lieblingsbeschäftigung, aber die Hose ist von Oma und Opa und außerdem sehr praktisch. Deshalb hat Lore sie oft getragen, was an den Knien seine Spuren hinterlassen hat.

Hosen flicken

IMG_6615
Also habe ich beide Taschen abgetrennt und größere über die Löcher und die dunkleren Stellen, die die Taschen hinterlassen haben, genäht. Damit die großen Taschen nicht zu plump aussehen, habe ich mir mit einer netten Bordüre etwas einfallen lassen. Schon sieht die Hose wieder aus wie neu, oder sogar besser!

Jeans

Übrigens freue ich mich schon auf den Schnitt der Mütze!

Arbeitszeit: 45min

Ganz liebe Grüße,
Theresia

Gardening experiment: Lettuce

Wir haben unsere neue Wohnung mit Balkon im Herbst 2013 bezogen und im Mai 2014 zum ersten Mal in unserem Leben die Harke geschwungen. Unser Balkon ist – bis auf 5 Grad West-Einschlag – komplett nach Norden ausgerichtet. Sonne gibt es im Sommer von 7 bis 8 Uhr und von 19 bis 20 Uhr. Durch den darüberliegenden Balkon ist er überdacht. Um zu testen, was hier gedeiht, haben wir ganz verschiedenen Pflanzen ein Zuhause gegeben: Salat, Wein, Johannisbeeren, Campanula, Duftwicken, Prunkwinde, Rosen, Sonnenblumen, Kapuzinerkresse. In der Serie “Balkon-Experiment” berichte ich von unseren Erfahrungen.

Balkon-Experiment: Salat

Es war noch recht frisch, als wir im Mai einen Kasten mit zarten Salatpflänzchen aus dem Baumarkt nach Hause nahmen. Von sechs Pflanzen haben vier überlebt. Eine ist, wie auch die Tomaten links auf dem ersten Bild, der Dürre während unseres Urlaubs zum Opfer gefallen. Eine andere wurde von ihrer Nachbarin, der Kapuzinerkresse, regelrecht erstickt.

Doch die Harten, Hut ab, wuchsen prächtig. Bis sie im Juli plötzlich innerhalb von 2-3 Tagen in die Höhe schossen und Blüten ansetzten. Die Blätter wurden immer kleiner, der Stängel lang und wackelig. Dieses sogenannte Schossen hätte ich verhindern können, wenn ich den Salat jeden Tag für einige Zeit abgedeckt hätte. Aber das würde ich dann doch nicht machen. Ich akzeptiere lieber, dass die Salatsaison langsam zu Ende geht.

Die vier Salatpflanzen haben etwa 10 Schüsseln Salat für 2 Personen ergeben. Wir haben alle 2-3 Tage mit circa 10 Litern Wasser gegossen. Wirtschaftlich lohnt sich der Salatanbau also nicht wirklich. Aber dafür kommt das Blatt so frisch wie sonst nie auf die Gabel.

Kosten: 1 Pflanze circa 15 Cent, Erde, Wasser
Dauer: 3 Monate
Fazit: Werde ich definitiv wieder machen!

Translation: First results of our gardening project! In the series “Gardening Experiment” I will report about our experience with lettuce, vine, black currant, sweat pea, Ipomoea, roses, sunflowers, and nasturtiums. If you want to learn more about it please find the Google tranlsater at the top of the sidebar.